Wir laden ein zusammen eine Freieklasse Utopie zu erschaffen.
utopie
Raum 34 c      Udk   HH 33
17 . 07 . 2015     Freitag 16 – 18 Uhr     - Freie Klasse gestern –    
18 . 07 . 2015     Samstag 16 – 18 Uhr    - Freie Klasse heute -
19 . 07 . 2015     Sonntag 16 – 18 Uhr   – Freie Klasse morgen -
Einblick:
Die Freieklasse durchwandert Zeiten der Wandlung und Neuerfindung.
Seit sie in den Neunziger Jahren gegründet wurde, hat sie sich in unterschiedlichsten Gewändern gezeigt.
Anfangs als “reguläre” Klasse, mit der Möglichkeit Scheine zu machen, hat sich die Freieklasse, ohne Professor, Lehre und Studium selbst organisiert. Nachdem die Anteilnahme an der Freien Klasse mit den Jahren aber immer geringer wurde, wurde in höherer Instanz entschieden, die Möglichkeit, in der Freien Klasse zu studieren, abzuschaffen.
Die Freieklasse hat als freischaffende Gruppe bis heute weitergewirkt und gewerkelt – mit vielen Hochs und Tiefs – und dabei versucht, die Idee des Selbstorganisiertes Studium aufrechtzuerhalten.
Seit einiger zeit rumort und grollt es in den Ecken und Tiefen des Udk Gebäudes.
Wo kommt diese Unzufriedenheit her?
Ist die Zeit reif um etwas lauter zu sprechen ?
Die Freien Künstler treffen sich in Vollversammlungen, um über Lehre und Professuren zu diskutieren. Das Studierendenparlament überlegt, wie eine Freieklasse Struktur mit Leistungspunkten funktionieren könnte. Die Freieklasse fühlt sich alt und schlaff.
Wir alle zusammen laden euch herzlich ein, am Donnerstag Abend den 2. Juli ab 19 Uhr miteinander eine “Freieklasse-Utopie” zu erschaffen, Treffpunkt ist der Raum 34C (Hardenbergstraße 33, die Tür rechts vom Getränkeautomaten im Erdgeschoss).
Was heißt studieren? Was fehlt und was wünschen wir uns an dieser Uni? Wo sind unsere Bedürfnisse? Kann es wieder eine Freieklasse geben wo das selbstorganisierte Studieren möglich ist? Ein Raum, in dem interdisziplinäre Projekte stattfinden können?
Eine Kollision, die nicht nur auf eine Woche begrenzt ist, sondern eine beständige Option? Könnte der Rundgang eine Platform für mögliche Ausblicke bieten? Kann am Rundgang  eine “Freieklasse-Utopie” entstehen?
Wir freuen uns auf euch und eure Ideen -
Eine gute Woche bis dahin,
die Freieklasse